Projekte

Referenzen
 

News

 

News

München, Preysingstrasse

Das Edith-Stein-Gymnasium an der Preysingstraße wird entkernt und anschließend aufwendig saniert. Alle haustechnischen Anlagen werden erneuert. Ebenso werden die Klassenräume durch neue Fenster akkustisch und energetisch aufgewertet.

>> zum Artikel / Projekt

 
München, Hochstraße

In der Hochstraße entsteht das Sudetendeutsche Museum. Der anspruchsvolle Baukörper ging aus einem prämierten Entwurf eines Architektenwettbewerbes hervor.
Wir erhielten den Auftrag als Generalunternehmer.

>> zum Artikel / Projekt

 
Augsburg, Ofenhaus

Die Fläche des bisher brachliegenden Gaswerkes in Augsburg-Oberhausen wird derzeit umgebaut. Das denkmalgeschützte Ofenhaus wird durch die PROBAT Bau AG saniert und umgebaut.
In dem Bestandsgebäude soll ein Theater, ein Ballettsaal, sowie Gastronomie angesiedelt werden.

>> zum Artikel / Projekt

 
Nürnberg, Realschule

Bei dem Neubau der Realschule in Nürnberg war die PROBAT Bau AG mit der Lieferung und Montage der aufwendigen Innentüren beauftragt.
Insgesamt wurden über 380 Türelemente mit besonderen Anforderungen an Schall- und Brandschutz montiert. In den Fluren wurden beispielsweise...

>> zum Artikel / Projekt

 

social

network

 

Wählen Sie aus unseren PROJEKTEN

X
Schlüsselfertigbau
Bauen im Bestand
 
Neubau
 
X
Schlüsselfertigbau
 
Trockenbau
 
Bauelemente
 
Projektart
Öffentlich
 
Gewerblich
 
Privat
 
Kleinbaustellen
 
 
+
München, Hochstraße
Neubau des Sudetendeutsches Museum

In der Hochstraße entsteht das Sudetendeutsche Museum. Der anspruchsvolle Baukörper ging aus einem prämierten Entwurf eines Architektenwettbewerbes hervor.
Wir erhielten den Auftrag als Generalunternehmer.

 
 
+
Ingolstadt, Lifestylegebäude
Schlüsselfertigbau eines mulitfunktionalen Gebäudes

Das von der Fa. PROBAT schlüsselfertig zu errichtende Bauvorhaben Lifestylegebäude Ingolstadt befindet sich nach 18-monatiger Bauzeit kurz vor der Fertigstellung. In dem multifunktionell genutzten Gebäude werden im Juli 2015 ein 3-Sterne-Hotel mit 128 Zimmern, 2.000 m² Ausstellungsflächen für die Oldtimersammlung des Bauherrn, 3.000 m² Büro- und Gewerbeflächen sowie 3 Penthouse-Wohnungen sowie eine Tiefgarage mit 150 Stellplätzen an die verschiedenen Mieter übergeben.
Bei der Abwicklung der Maßnahme mit Baukosten von über 20 Mio. Euro haben in den vergangenen Monaten bis zu 150 zeitgleich tätige Handwerker dafür gesorgt, dass die einzelnen Mieteinheiten trotz verschiedenster Änderungswünsche fristgerecht ab September in Betrieb genommen werden können. In dem Gebäude werden zukünftig neben den Mitarbeitern von 4 größeren Büroeinheiten und den Besuchern der Oldtimerausstellung auch Kunden und Gäste einer Sparkassenfiliale, von 3 Gastronomiebetrieben sowie einem Reisebüro und einer Autovermietung ein- und ausgehen.

 
 
+
Ingolstadt, Eriagstraße
Neubau eines Büro und Lagergebäudes

Das Bürogebäude, dass sich diagonal gegenüber dem Audi-Sportpark in Ingolstadt befindet, umschließt L-förmig eine Lagerhalle. Spatenstich für das Bauvorhaben war April 2013 und die Fertigstellung ist nach nicht einmal 9 Monaten im Dezember 2013.

Das Gebäude zeichnet sich durch mehrerer Raffinessen aus und bietet die Möglichkeit, das Leistungsspektrum der Fa. PROBAT in allen Gewerken darzustellen.

Baumeisterarbeiten:
Das Gebäude hat keinen Keller. In der Lagerhalle ist das Magazin mit Hochregallager untergebracht. Der Boden hier ist maschinell geglättet und wird beheizt. Die Wände des Gebäudes sind zum Teil in sogenannten Doppelwänden erstellt, teilweise aber auch in Ortbeton sowei Fertigteil Bauweise. Im Obergeschoss sind jeweils am West-und Nordende des L-förmigen Gebäudes die Außenwände nach außen gekippt, es ergeben sich schräge Wände zur Vertikalen und zur Horizontalen. Dies erforderte hier eine aufwendige Fertigteilkonstruktion. Im Bürogebäude sind die Decken jeweils in Ortbeton. Zu erwähnen ist die aufwendige Einrüstung des auskragenden Bereiches über dem 1. OG. Auch im Ausbau ergaben sich anspruchsvolle Details. Dies sind unter anderem:
- Schräge abgehängte Decken mit integrierter Beleuchtung und Kühlsystem
- wandbündige Sockelleisten und Türblätter mit verdeckten Zargen
- großflächiger Terazzoboden im Büro
- hochwertige Stahl-/Glasfassade mit einzigartiger Gestaltung
- Steuerung aller elektronischer Einbauteile über ein BUS-System
- Fußbodenheizung
- integrierte Wandbeleuchtung
- geschwungene Einbaumöbel

Die Architektur des Gebäudes stellte sowohl von der 3-dimensionalen Ausbildung der Fassade als auch des Innenraumes eine Herausforderung für die Ausführung dar. Mehrere Kontruktionselemente korrespondieren zwischen Innen- und Außenraum. Auch die Innenausstattung war eindeutig alles andere als eine Serienanfertigung. Trotz dieser aufwändigen Besonderheiten, konnte das Gebäude schlüsselfertig inkl. der Außenanlagen in weniger als 9 Monaten fertiggestellt werden.